Sulawesi - Makassar


Makassar, die südlich gelegene Hauptstadt der Insel Sulawesi, hat 1,6 Millionen Einwohner und ist seit langem ein wichtiger Hafenort. Wir waren drei Nächte in Makassar und haben von der Stadt eigentlich nicht viel gesehen. Wir haben von dort aus zwei Ausflüge unternommen. Zum einen zu den Teeplantagen von Molina und zum anderen nach Ramang Ramang. 

Reisetipps


Molino Tour

Am ersten Tag sind wir mit Guide und Auto in die kleine Bergstadt Malino gefahren. Diese liegt 78 Kilometer von Makassar entfernt. Man benötigt für die „kurze“ Strecke circa 2,5 bis 3 Stunden (pro Fahrtweg).

In Malino haben wir eine Teeplantage und zwei Wasserfälle besucht. Eintritt zur Teeplantage pro Person 50.000 IDR (3,10€). Vor Ort kann man in einem Restaurant mit wunderschönem Ausblick auf die Plantage essen. Dies ist nur bedingt empfehlenswert, da das Essen nicht besonders gut ist und die Preise für Sulawesi hoch sind. Normalerweise liegen die Preise für ein Essen bei 10.000 - 20.000 IDR (0,65 - 1,30€), im Restaurant der Plantage bei 44.000 IDR plus 21% Servicecharge. Das sind für uns natürlich geringe Preise, aber wie gesagt, woanders ißt man um einiges besser. Die Wasserfälle, die wir besucht haben sind ganz nett, aber wir fanden sie nicht ergreifend.

Wie man es wahrscheinlich herauslesen kann, waren wir von den Ausflugszielen selbst nicht ganz so begeistert. Dies vor allem aufgrund des langen Anfahrtsweges.

Trotzdem war dieser Tag etwas ganz besonderes. Nach Malino kommen nicht ganz so viele europäische Touristen und es ist ein Ausflugsziel für viele Einheimische. Wir wurden überall extrem herzlich empfangen und waren ein begehrtes Fotoobjekt. Unser Guide sagte, wir hätten die Indonesier mit den zahlreichen Fotoshootings glücklich gemacht. Wir sagen, sie haben uns durch  ihrer Freundlichkeit verzaubert und einen wunderschönen Tag geschenkt. Terima kasih!

Rammang Rammang

Die meisten Touristen buchen eine zweistündige Bootstour für 200.000 IDR pro Boot (ca. 12,50€). Diese führt nach Kampung Berua  eine von Karstfelsen umgebene verwunschene Landschaft und zum „Steingarten“ (Padang Ammarung/Stone Hills). Man kann aber auch eine dreistündige Tour mit einem besonderen Highlight, den Gua Kunang Kunang (Fireflies Caves) buchen. Diese Tour kostet 300.000 IDR (ca. 19€). Die Höhle und der Weg dorthin sind wunderschön, spannend und unser Geheimtipp! Eintrittspreis zur Höhle inklusive Stirnlampe 30.000 IDR (ca. 1,90€).

Für uns der beste Bootsführer und Guide ist Ridwan, dessen Familie ein sehr gutes Restaurant am Pier führt (Rumah Makan Rammang Rammang). Ridwan spricht sehr gut englisch, führte uns zu versteckten Plätzen und war sehr daran interessiert, dass es uns gut geht. Mit Ridwan hatten wir viel Spaß, er hat uns die besten Stellen zum Fotografieren gezeigt und uns in die „make a different style Fotoshootingtechnik“ eingeführt. Der „Steingarten“ ist Ridwans persönliches Highlight, er kennt jeden Winkel und schleust einen durch das Labyrinth. Ridwan sagte immer wieder, dass die Landschaft sei wie bei „Indianer Jones“, wir sagen sie ist besser, unwirklich und atemberaubend. 

Guide und Bootsführer Ridwan Mobil +6281242611365 (Ridwan Foto rechts).

Dodo, der Guide, den wir für diese Tagestour gebucht haben, ist ebenfalls empfehlenswert. Ein sehr netter und witziger Typ, der scheinbar alles organisieren kann. Er hat ein Homestay in Makassar und bietet viele Touren an. 

Dodo Mobil +62411863941 (Foto links).

Tipp: Wir würden es beim nächsten Mal vorziehen direkt in Rammang Rammang zu wohnen. 

Unterkunftsstipps


Makassar Breeze Place Residence

Das Guesthouse wird von zwei entzückenden älteren Damen geführt. Die Zimmer sind einfach, aber recht groß und sehr sauber. Das Frühstück ist reichhaltig und die Damen sehr um das Wohl ihrer Gäste bemüht. 

Unsere Unterkunft Buchungslink
Makassar: Breeze Place Residence Link zur Unterkunft (*)

(Wir sind ein Teil vom Agoda.com Affiliate Programm. Wir kriegen eine finanzielle Provision bei Produkten, welche ihr über unsere Links mit * gekennzeichnet bucht.)